Skip to main content

Fisch in einem Mantel – Pesce a cappucciolo Rezept

Fisch in einem Mantel – Pesce a cappucciolo

Zubereitung:

Die Seelachs-Filets werden gründlich gewaschen, vorsichtig trocken getupft und leicht gesalzen. Anschließend werden sie mit frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer gewürzt und ringsum mit dem Sauerrahm bestrichen. Die Mangoldblätter werden ebenfalls gewaschen und von den harten Stilen befreit. Von einer Rolle Alufolie werden vier große Stücke abgetrennt und mit Olivenöl großflächig von einer Seite eingepinselt. Anschließend werden je zwei Mangoldblätter auf ein Stück Folie gelegt, so dass sie sich in der Mitte leicht überlappen. Nun wird jeweils eine Scheibe Gruyere auf den Mangold gelegt. Obenauf kommt ein Seelachs-Filet. Danach werden die Mangoldblätter über dem Fisch zusammengeklappt und die Alufolie wird verschlossen, so dass insgesamt eine Rolle entsteht.


Der Backofen wird bei 200 Grad vorgeheizt, und die Fischfilets kommen zusammen in eine feuerfeste Form. Wenn der Ofen heiß ist, kommt die Form bei 180 Grad für 25 Minuten in den Ofen.

Der Fisch im Mantel wird aus der Folie genommen und auf einem flachen Teller angerichtet. Dazu schmecken Butterkartoffeln, Bratkartoffeln oder frisches Landbrot mit Butter.

Fisch in einem Mantel

Fisch in einem Mantel @iStockphoto/jerrydeutsch

Portionen: 4
Schwierigkeitsgrad: mittel
Zubereitungszeit: 45 Minuten

Zutaten:
4 Seelachs-Filets (Größe nach Belieben)
8 große Blätter Mangold
4 große Scheiben Gruyere (Greyerzer-Käse)
3 EL Sauerrahm
Eine Prise frischer schwarzer Pfeffer
Eine Prise Salz
3 Esslöfel Olivenöl

Top Artikel in Italienische Fischgerichte und Meeresfrüchtegerichte