Skip to main content

Brasato Rezept (Toskanischer Rinderschmorbraten

Brasato

Zubereitung:

Zunächst einmal müssen Sie das Röstgemüse in kleine Würfel schneiden. Dann geben Sie einen großen Schmortopf auf den Herd und lassen diesen heiß werden, so brennt Ihnen nichts an. Dann geben Sie reichlich Olivenöl hinein und braten das Fleisch von allen Seiten scharf an. Nehmen Sie den Braten wieder heraus und stellen Sie diesen beiseite.


Dann die Zwiebeln klein hacken und zusammen mit dem Knoblauch im vorhandenen Bratfett kurz andünsten. Danach geben Sie die Kräuter und das Röstgemüse dazu und braten die ganze Masse an. Jetzt legen Sie das Fleisch auf dieses Gemüsebett und löschen das Ganze mit reichlich Rotwein ab. Pimentkörner, Zimtstange und abgespülte Sardellen-Filets kommen noch dazu, genauso wie ein Teelöffel Fleur de Sel, Honig und reichlich grob gemahlener Pfeffer. Das Umrühren nicht vergessen!

Öffnen Sie noch eine Flasche Wein, manchmal ist es notwendig die Soße etwas aufzufüllen. Dann muss das ganze Gericht langsam zum Kochen gebracht werden und bei kleiner Flamme lassen Sie es ca. 3-4 Stunden köcheln. Fertig ist es wenn das Fleisch richtig mürbe geworden ist. Dann stellen Sie den Braten warm und gießen den größten Teil der Flüssigkeit in eine Kasserolle. Wieder zum Kochen bringen und so weit reduzieren, dass eine sämige Soße entsteht. Eventuell mit Salz und Pfeffer würzen.

Den Braten schneiden Sie dann in dünne Scheiben und servieren ihn mit weißen Bohnen, Mangoldgemüse und Weißbrot. Brasato ist ein toskanischer Rinderschmorbraten, der garantiert der ganzen Familie schmeckt.

Brasato

Brasato ©iStockphoto/mamadela

Portionen: 6
Schwierigkeitsgrad: mittel
Zubereitungszeit: 45 Minuten

Zutaten:
1,8 kg Rinderschmorbraten
2 Flaschen italienischer, trockener Rotwein
2 Stangen Staudensellerie
2 Möhren
1 Wurzel Petersilie
1 Stange Lauch
1 Zwiebel, grob gehackt
2 Zehen Knoblauch, geschält, gestückelt
2 Zweige Thymian
2 Lorbeerblätter
1 Zweig Salbei
1 Zweig Rosmarin
2 Gewürznelken
6 Körner Piment
1 Stange Zimt
4 Sardellenfilets, in Salz eingelegt
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
3 EL Olivenöl
1 EL Honig, Kastanien- oder Waldhonig

Top Artikel in Italienische Fleischgerichte