Skip to main content

Zabaione

Zabaione ist eine Weinschaumcreme, die nicht nur typisch für Italien, sondern auch für Frankreich ist. Bei der Zubereitung der Creme wird zunächst Eigelb mit Zucker schaumig geschlagen und dann mit Marsala, Rum und Zimt abgeschmeckt und anschließend noch einmal im Wasserbad schaumig geschlagen. Marsala ist ein Wein aus der gleichnamigen sizilianischen Stadt und hat einen hohen Alkoholgehalt von 15 bis 20%. So wird er nicht nur zur Zubereitung von Süßspeisen verwendet, sondern auch als Aperitif oder Dessertwein. Abschließend wird Zabaione in ein mit Zucker bestäubten Glas zusammen mit Biskuits serviert.


Der Name Zabaione wird mittlerweile nicht mehr nur für Weinschaumcreme verwendet, sondern auch für Cremes, die mit anderen alkoholischen Zutaten verfeinert wurden. Zabaione lässt somit viele verschiedene Rezeptvariationen zu. So gibt es zum Beispiel Erdbeer-Zabaione oder Zabaione mit Amaretto. Aber auch mit verschiedenen anderen Süßspeisen wird Zabaione heutzutage kombiniert.

Zabaione

Zabaione ©iStockphoto/AlexPro9500

Wer genau diese exquisite Weinschaumcreme erfunden hat, ist nicht ganz klar. Es könnte sowohl Bartolomeo Scappi gewesen sein, als auch ein Koch des Herzogs Karl Emanuel I. von Savoyen. Bartolomeo Scappi stammte aus Venetien und war ein sehr bekannter Koch der Renaissance. Er war unter anderem der Koch für den Papst. Den Namen verdankt die Zabaione seiner schaumigen Form.

Top Artikel in Italienische Süßspeisen und Desserts