Skip to main content

Torrone Rezept

Torrone

Zubereitung:

Zur Herstellung von Torrone werden 500 Gramm geschälte Mandeln benötigt. Wer eine andere Geschmacksrichtung bevorzugt, kann auch Hasel- oder Walnüsse verwenden. Unabhängig davon, welche Nusssorte verwendet wird, die Nüsse müssen kurz in kochendes Wasser gegeben und anschließend mit kaltem Wasser abgeschreckt werden. Nun wird die braune Haut entfernt und die Nüsse auf einem Küchenhandtuch zum Trocknen ausgelegt.


Für das sardische Nugat werden traditionell nur ungeröstete Mandeln oder Nüsse verwendet. Wer jedoch ein stärkeres Aroma wünscht, legt die Mandeln auf ein Backblech und röstet sie bei 200 °C etwa zehn Minuten im Backofen.

Nun werden 500 Gramm heller Honig in einen Kupfertopf gefüllt und mit einem Holzlöffel so lange geschlagen, bis der Honig cremig-weiß wird. Anschließend werden zwei Eiweiße mit den Schneebesen des Handrührgeräts steif geschlagen (das Eiweiß muss mit einem Messer geschnitten werden können). Das Eiweiß unter den cremigen Honig unterheben und zu einer homogenen Masse vermischen. Die Masse im Topf auf den Herd stellen und bei mittlerer Hitze weiter rühren.

Zum Testen, ob die Torrone die richtige Konsistenz hat, wird etwas von der Honigmasse auf einen Teelöffel gegeben und in ein Glas mit kaltem Wasser getaucht. Wenn das Nugat rissige Strukturen erhält, ist die richtige Konsistenz erreicht. Jetzt werden die Mandeln untergehoben und das Nugat auf zwei rechteckige Backoblaten (12 x 20 cm) etwa auf doppelte Daumendicke (zwei Zentimeter) verstreichen. Erkalten und hart werden lassen, dann in etwa ein Zentimeter große Stücke teilen. Buon appetito!

Torrone

Torrone @iStockphoto/eyewave

Portionen: 4
Schwierigkeitsgrad: mittel
Zubereitungszeit: 60 Minuten

Zutaten:
500 g ungeschälte Mandeln
500 g heller Honig
2 Backoblaten, rechteckig
2 Eiweiß

Top Artikel in Italienische Desserts