Skip to main content

Struffoli

Struffoli

Das traditionell italienische Schmalzgebäck „Struffoli napoletani“ wird folgendermaßen zubereitet:
1. Verarbeiten Sie zunächst die 4 Eier, das Eigelb, die Butter, den Limoncello, eine Prise Salz, den Zucker und das Mehl zu einem Teig. Dieser sollte solange geknetet werden, bis eine geschmeidige Konsistenz erreicht ist und er nicht mehr an den Fingern kleben bleibt. Fügen Sie ansonsten noch ein wenig Mehl zu, bis Sie mit dem Ergebnis zufrieden sind.
2. Rollen Sie nun den Teig für die Struffoli napoletani auf einer bemehlten Arbeitsfläche fingerdick aus. Nachdem Sie ihn in mehreren Streifen geschnitten haben, lassen sich daraus gut 1 cm lange Stücke abtrennen, die Sie zu kleinen Bällchen formen können.
3. In einem großen Topf mit dem erhitzten Öl können Sie nun die Teigbällchen portionsweise frittieren. Achten Sie darauf, dass sie nicht zu braun werden, sondern von allen Seiten eine schöne goldbraune Farbe haben. Nun entnehmen Sie sie vorsichtig mit einer Schaumkelle und lassen Sie sie anschließend auf einem Küchenpapier abtropfen.
4. Zum Schluss übergießen Sie die mittlerweile erkalteten Bällchen mit dem zuvor im Wasserbad erwärmten Honig. Wer mag kann die Struffoli napoletani noch mit kleinen Süßigkeiten, z.B. Zuckerperlen oder klein gehackten kandierten Früchten, dekorieren.
5. Nach ca. einer Stunde ist der Honig fest und die Schmalzbällchen sind zum Verzehr bereit.


Struffoli

Struffoli ©iStockphoto/Gennaro Leonardi

Portionen: 1
Schwierigkeitsgrad: mittel
Zubereitungszeit: 30 Minuten

Zutaten:
600 g Mehl
4 Eier
1 Eigelb
100 g Zucker
100 g Butter (keine Margarine!)
1 kl. Glas Likör, (Limoncello) oder abgeriebene Zitronenschale)
1 Prise Salz
2 EL Öl zum Backen
400 g Honig

Top Artikel in Italienische Desserts