Skip to main content

Pasta Cacio e Pepe

Pasta Cacio e Pepe

Als Vorbereitung für das leckere, traditionell römische Gericht bringen Sie als aller erstes Wasser in einem großen Topf zum Kochen und reiben Sie, während das Wasser allmählich aufkocht, den geriebenen römischen Schafskäse (Pecorino romano dop) fein. Der Topf sollte maximal zu 3/4 voll mit Wasser sein. Nachdem das Wasser zu kochen beginnt, sollte es mit Bedacht gesalzen werden, da der Pecorino selbst schon sehr salzig ist und man deswegen, verglichen mit anderen Nudelrezepten, an dieser Stelle mit dem Salz nicht allzu großzügig sein sollte.


Danach geben Sie die Pasta in das kochende Salzwasser und kochen diese al dente. Ein bis zwei Minuten bevor die Pasta fertig ist, stellen Sie eine Metallschüssel auf den Kochtopf, um diese auf praktische Art und Weise mit Wasserdampf zu erhitzen, damit die Soße später schön locker und cremig wird. Beim Abgießen der Pasta nicht vergessen ein wenig salziges Kochwasser der Nudeln aufzufangen oder die Nudeln aus diesem Grund mit einer Schaumkelle aus dem Topf zu nehmen. Geben Sie dann die fertige Pasta in die bereits vorher vorgewärmte Schüssel. Den zu Beginn geriebenen Pecorino, dann das heiße stärkehaltige Pasta-Kochwasser hinzugeben und die Pasta solange gut damit vermischen, bis die gewünscht cremige Soße dabei unter Rühren entsteht. Darin besteht das Geheimnis des leckeren Rezeptes. Im Anschluss daran würzen Sie die cremige Pasta mit etwas, am besten mit Mörser und Stößel gemahlenen, schwarzen Pfeffer und verrühren alles nochmal gut.

Zum Servieren richten Sie die Pasta schön kreisrund auf den Tellern an und bestreuen diese nochmals mit schwarzen Pfeffer oder italienischen Kräutern. Also, buon appetito!

Pasta Cacio e Pepe

Pasta Cacio e Pepe ©iStockphoto/Cristian Storto Fotografia

Portionen: 4
Schwierigkeitsgrad: mittel
Zubereitungszeit: 30 Minuten

Zutaten:
400 g Tonnarelli, ersatzweise Spaghetti
250 g Pecorino
1 Prise frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
1 Prise Salz

Top Artikel in Pasta Rezepte