Skip to main content

Bavette mit Bärlauchpesto Rezept

Bavette mit Bärlauchpesto

Zubereitung:

1. Das Pesto kann entweder in einem Mörser oder einem Mixer bereitet werden. Das ist Geschmackssache allerdings empfiehlt sich für größere Mengen ein Mixer, da dieser auch leichter zu reinigen ist.

2. Den Bärlauch gut waschen und trocken tupfen und eventuelle braune Stellen entfernen.

3. Den Bärlauch grob zerkleinern und mit etwas Olivenöl in den Mixer geben und solange wiederholen, bis der Bärlauch aufgebraucht ist. Wie fein man den Bärlauch zerkleinert ist Geschmackssache und wirkt sich nicht auf die Haltbarkeit des Pestos aus.

4. Das Pesto in eine Schüssel geben und salzen und pfeffern.

5. Die Pinienkerne in einer Pfanne mit etwas Olivenöl goldbraun rösten und unterdessen den Parmesan reiben.

6. Die Bavette müssen in einem Liter leicht gesalzenen Wasser für 7 -8 Minuten gekocht werde. Bitte erst das Wasser salzen und die Nudeln hinzugeben, wenn das Wasser kocht, sonst werden die Nudeln matschig. Wenn die Kochzeit beendet ist die Nudeln warm stellen.

7. Die Pinienkerne hacken und mit dem geriebenen Parmesan unter das Pesto rühren. Zum Servieren Pesto noch mit ein paar Pinienkernen dekorieren.

Das Pesto kann sich jeder, nach Belieben unter die Bavette rühren. Guten Appetit!
Mit dem so hergestellten Pesto lassen sich viele Gerichte wie etwa Fleisch, Suppe, Risotto und Nudelteig verfeinern.

Tipp: Es lohnt sich das Bärlauchpesto in großen Mengen zuzubereiten, denn es lässt sich sehr gut aufbewahren. Um die Haltbarkeit zu verlängern, lässt man dann jedoch den Parmesan und die Pinienkerne weg. Um es zu lagern, wird das Pesto in Gläser mit Schraubverschluss gefüllt und mit einer Schicht Olivenöl bedeckt. Wenn es kühl und trockensteht, hält sich das Pesto etwa ein halbes Jahr.

Bandnudeln mit Bärlauchpesto

Bandnudeln mit Bärlauchpesto @iStockphoto/Torsten Schon

Portionen: 4
Schwierigkeitsgrad: leicht
Zubereitungszeit: 40 Minuten

Zutaten:
500 g Bavette Nudeln oder auch Bandnudeln
4 Bund frischen Bärlauch
250 g Pinienkerne
200 g frischen Parmesan
Eine Prise Salz
Eine Prise Pfeffer
3 Esslöffel Olivenöl

Top Artikel in Pasta Rezepte