Skip to main content

Tiramisu

Tiramisu ist wohl eines der bekanntesten italienischen Desserts. Es stammt aus Venetien, einer von 20 Regionen Italiens. Es ist allerdings ein relativ neues italienisches Rezept und lässt sich bis Anfang der 70er Jahre des 20. Jahrhunderts bis nach Treviso zurückverfolgen. Allerdings gab es davor bereits ähnliche Rezepte, die von Sienna über Florenz unter anderem auch nach Treviso überbracht wurden.

Tiramisu besteht aus Schichten, bei denen sich Löffelbiskuit mit einer Creme aus Mascarpone, Eigelb und Eischnee abwechselt. Da im Originalrezept rohe Eier verwendet werden, die nicht lange haltbar sind, werden die rohen Eier, vor allem auch in Deutschland, häufig durch Eierlikör ersetzt. Das Löffelbiskuit wird vor dem Schichten in erkaltetem Espresso getränkt, dem etwas Weinbrand oder Marsala beigemengt wurde. Eine andere Möglichkeit ist das Tränken im typischen italienischen Mandellikör – dem Amaretto. Nach dem die zusammengestellten Schichten einige Zeit gekühlt wurden, werden sie mit einer abschließenden Schicht Creme vollendet, die mit jede Menge Kakao bestreut wird.

Tiramisu

Tiramisu ©iStockphoto/AlexPro9500

Tiramisu ist vor allem auch im restlichen Europa als Dessert bei einem kleinen italienischen Menü mit Pasta oder Pizza als Hauptgang beliebt. Mittlerweile gibt es auch eine Reihe von Abwandlungen – wie zum Beispiel ein Eis, das nach Tiramisu schmeckt, oder ein runder Kuchen mit einem ähnlichen Geschmack.

Top Artikel in Italienische Süßspeisen und Desserts