Skip to main content

Caprese Rezept

Caprese
Caprese

Caprese @iStockphoto/TheCrimsonMonkey

Caprese (italienisch für Capri) ist ein italienischer fruchtig schmeckender Vorspeisesalat aus Mozzarella, Tomaten, Olivenöl und Basilikum.

Herkunft der Caprese
In den frühen 1950er Jahren besuchte der ägyptische König Faruq die wunderschöne Insel Capri und verbrachte dort den Sommer. Nachdem er den ganzen Tag in der heißen Mittagssonne im klaren blauen Meerwasser gebadet hatte, bekam er abends plötzlich Appetit. Der König rief von der Terrasse des legendären Hotels Quisisana die Küche an und bestellte eine leichte Mahlzeit. Dann kreierte der Küchenchef die heute als Insalata Caprese bekannte Delikatesse in den Nationalfarben Italiens. Der König liebte es und die köstliche Vorspeise wurde schnell zum Klassiker.
Einer anderen Geschichte zufolge wurde dieser beliebte Salat einige Jahre früher kreiert und entstamme der späteren Küche von Filippo Tommaso Marinetti. Der italienische Schriftsteller soll die Küche der Region, hauptsächlich Pasta, als schwer im Magen empfunden haben, also bat er darum, ein paar leicht verdauliche Gerichte für das Abendessen zu kreieren, das er im Quisisana veranstaltete. Infolgedessen steht Insalata Caprese jetzt auf den Speisekarten von Luxushotels.

Zubereitung von Caprese

Für die Caprese werden Tomatenscheiben, Mozzarella und Basilikum verwendet. Gewürzt wird mit schwarzem Pfeffer und Salz. Das Basilikum wird gewaschen, alles Unansehnliche entfernt, durch Schütteln getrocknet und jedes Blatt abgezogen. Geschnittene Tomaten, Mozzarella-Käse in Scheiben und Basilikumblätter werden abwechselnd diagonal auf einer Servierplatte verteilt.

Anschließend werden die Tomaten mit Olivenöl beträufelt. Dabei soll darauf geachtet werden, dass das Öl nicht über den Mozzarella gegeben wird. Sonst würde das Öl die Milch im Käse übertönen.
Für die traditionelle Caprese Insalata werden besonders aromatische Tomaten wie San Marzano oder Cuore di Bue und Büffelmozzarella bevorzugt, zur Abrundung verwendet man kaltgepresstes Olivenöl.

Dieser erfrischende Salat gilt als Nationalgericht, weil seine Farben in rot, weiß und grün der Flagge Italiens entsprechen. Der im Ausland gebräuchliche Aceto Balsamico wird in Italien nicht gern verwendet. Er dient höchstens als Ersatz, um den Geschmack von Mozzarella-Käse aus Kuhmilch zu verbessern. Das Gleiche gilt bei der Verwendung von weniger aromatischen Tomaten. Dafür lieber ein wenig mehr Olivenöl verwenden.
In Italien ist Insalata Caprese besonders im Sommer beliebt.

Portionen: 4
Schwierigkeitsgrad: leicht
Zubereitungszeit: 30 Minuten

Zutaten:
1 Schuss Balsamico
1 Bund Basilikum
3 Stk Knoblauchzehe
300 g Mozzarella
4 EL Olivenöl
4 Stk reife Fleischtomaten
1 Prise Pfeffer
1 Prise Salz

Top Artikel in Antipasti Rezepte