Skip to main content

Vitello tonnato

Ein sehr bekanntes Gericht unter den Antipasti ist die Vitello tonnato, die aus dem Piemont stammt. Dabei handelt es sich um gekochtes, jedoch kalt in dünne Scheiben geschnittenes Kalbfleisch, welches in einer Soße mit Thunfisch serviert wird. Dazu reicht man ein knuspriges italienisches Weißbrot.


Für dieses Gericht wird das Nussstück vom Kalb in einen Topf mit trockenem oder halbtrockenem Weißwein gegeben und mit Suppengemüse sowie Lorbeer und Nelken gekocht. Mit Wasser aufgegossen darf die Kalbsnuss anschließend, mit Salz gewürzt eine Stunde kochen. Nach der Kochzeit wird der Topf mit dem Kalbsfleisch von der Flamme genommen und im Sud abgekühlt, wonach es im Sud verbleibend einen ganzen Tag kühl gelagert und mit Folie abgedeckt ziehen sollte.

Vitello tonnato

Vitello tonnato ©iStockphoto/giovanni1232

Die Thunfischsoße wird mit Thunfisch ohne Öl, Sardellen, Eigelb und Olivenöl hergestellt, püriert, sowie mit Kapern und Weinessig verfeinert, so dass eine sämige, glatte Soße entsteht. Zum Servieren wird das Kalbsfleisch in dünne Scheiben geschnitten und mit reichlich Soße übergossen. Dazu schmeckt ein halbtrockener oder trockener Weißwein hervorragend, optimaler Weise der gleiche Wein, welcher auch zum Kochen des Fleisches verwendet wurde.

Top Artikel in Antipasti